Universität Flensburg

Kunst zu Besuch. Ein Tiger kommt zum Tee

Unerwartet und ohne Ankündigung, die tägliche Routine durcheinanderbringend – wie Tiger pirschten sich die Kunststudenten des Projektkurses „Schnittstellen & Kontexte“ (Dozenten: Christine Heil und Rainer Prüß) an die unterschiedlichsten Institutionen an.

So galt es sowohl für die Studentinnen und Studenten wie auch für die Institutionen, ihren vertrauten Alltagsdschungel zu verlassen und sich auf eine gemeinsame Expedition einzulassen. Dabei mussten die Fremden, Wilden mutig sein – mutig um mit den Institutionen zu kooperieren, zu arbeiten, neue Wege zu erkunden und ihre manchmal exotischen und unberechenbaren Ideen umzusetzen. Die Tiger der Universität Flensburg besuchten auf ihrer Reise unterschiedliche Orte und Institutionen: die Phänomenta, das Schiffahrtsmuseum, den Power Park Artefact, das Landestheater, das Jugendzentrum AAK, Essen auf Rädern, Schloss Gottorf, die Linie 412 und die Kunsthochschule Kiel.

Wie diese Institutionen von den universitären Tigern beobachtet, mitgestaltet oder gar umgekrempelt wurden,sahen die Besucher im MODUL1 in der Roten Straße in den zahlreichen Projektdokumentationen, natürlich bei einer Tasse Tee.

Unten zu sehen: Fotos von der Ausstellungseröffnung am Freitag, den 5. Februar 2010. Zum Vergrößern bitte anklicken!

  • Zurück zur virtuellen Ausstellungshalle
nach oben | Diese Seite drucken

© Universität Flensburg | Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung, 2010